ATEX-Fühler

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Seit Anfang 2012 fertigen wir für Wirtschafts- und Industrie-bereiche, in welchen mit brennbaren Stoffen in Form von Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben umgegangen wird, explosionsgeschützte Widerstandsthermometer und Thermoelemente in den unterschiedlichsten Ausführungen.

 

60-WTH / 60-TE 71-KFT / 72-KFW 74-WTH ATEX-Fühler

Explosionsgeschützte Temperaturfühler

Seit Anfang 2012 fertigen wir verschiedene explosionsgeschützte
Widerstandsthermometer und Thermoelemente zertifizert nach der ATEX (ATmosphères EXplosibles)-Richtlinie 2014/34/EU für Temperaturmessungen in flüssigen und gasförmigen, sowie staubenden Medien. Bisher nur für die Zündschutzart Ex i zugelassen, haben wir unser Sortiment um neue Produktreihen erweitert, zugelassen für die Zündschutzart Ex d (mit druckfester Kapselung) und die Zündschutzarten Ex nA, und Ex tc (ohne Baumusterprüfbescheinigung).

Einsatzgebiete unserer eigensicheren Temperaturfühler:

Einsatzgebiete unserer explosionsgeschützte Temperaturfühler

Einsatzgebiete unserer explosionsgeschützte Temperaturfühler

Unsere explosionsgeschützten Temperaturfühler werden als
Widerstandsthermometer oder als Thermoelemente ausgeführt
und finden ihre Anwendung in den klassischen Industriebranchen
Chemie, Petrochemie, Maschinen- und Anlagenbau, Lebensmittelindustrie, sowie Erdöl- und Gasförderung. Sie wandeln die Temperatur am Messort in eine elektrische Größe (Spannung, Widerstand) um und dienen, in Verbindung mit entsprechenden Nachschaltgeräten, zur Messung, Registrierung und Regelung von Temperaturen im Bereich von -196°C bis ca. +1800 °C.

Alle GÜNTHER Ex-Sensoren sind so konstruiert, dass
sie – auch unter der Berücksichtigung von möglichen Fehlern – keine Zündquelle darstellen.

Produktserien und Zündschutzarten

Die Temperaturfühler der Zündschutzart Ex i (Produktserien
R1/T1 bis R8/T8) sind für den Anschluss an eigensichere Stromkreise der Kategorie “ia” zertifiziert. Die Sensoren der Serien R1/T1 bis R4/T4 bestehen aus einer Schutzarmatur mit unterschiedlichen Prozessanschlüssen, einem Anschlusskopf und einem auswechselbaren Messeinsatz. Die Temperaturfühler der Serien R5/T5 und R6/T6 bestehen aus Messeinsätzen mit Anschlusskopf bzw. Anschlusskasten und verschiedenen Prozessanschlüssen. Sie werden entweder mit einfachen Schutzrohren oder als mineralisolierte Leitungen mit Kabelanschlüssen ausgeführt. Die Produktserie R7/T7 beinhaltet
Ex-Fühler aus einem durchgehenden oder abgesetztem Schutzrohr. Bei Sensoren der Produduktgrupppe R8/T8 handelt
es sich um mineralisolierte Temperaturfühler mit angeschossener
Zuleitung. Seit neuestem bietet GÜNTHER Temperatursensoren der Zündschutzart Ex d mit druckfester Kapselung in  unterschiedlicher Bauaurt an (Serie R9/T9), sowie Sensoren der Zündschutzart Ex nA / Ex tc.

Aufbau und Ausstattung

In den Widerstandsthermometern sind gängige Widerstände aus
Platin oder Nickel verbaut. Diese Temperaturfühler werden nach
DIN EN 60751 gefertigt und sind in allen gängigen Toleranzklassen
in Zwei-, Drei-, oder Vier-Leitertechnik lieferbar. Möglich sind
auch Ausführungen mit zwei Messkreisen.
Die Thermoelemente sind wahlweise mit den Thermopaaren T, J,
K, E, S, R, B und N nach DIN EN 60584 in den Toleranzklasse 1
als Einfach- oder Doppel-Messkreis ausgestattet. Sie eignen
sich daher für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen
bei Gas oder Staub.
Je nach Anwendung und Messaufgabe können die Temperaturfühler mit verschiedenen Prozessanschlüssen, Leitungen und Anschlussköpfen ausgestattet werden. So sind unsere Sensoren optimal auf kundenspezifische Anforderungen ausgelegt und darüber hinaus kurzfristig ab Lager lieferbar.